Review: Walther TacticalXT Flashlight

Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es ward Licht. So und nicht anders lässt sich die Walther TacticalXT beschreiben. Man schaltet Sie an und erfreut sich entweder einem Tag-Hell erleuchtetem Raum, oder einem Lichtkegel im Wald. Auf alle Fälle sollte man nicht vor der Lampe stehen, wie ich bei einem Test ala „Mal schauen ob die Batterien noch voll sind“ feststellen durfte.

Herstellerangaben

Produktname: Hi-Power Flashlight TacticalXT
Color: Pure White
Lumen: 120//400
Focus: Spot Reflector
Range: 200m
Visibility: 3000m
Operating: -18°C
Life Time: 50.000h
IP 44
Material: Alu
Anti-Scratch Lens
Hi-Power LED
Verwendete Batterien: CR123A

Airsoft Operations Review Walther TacticalXT Flashlight Front
Airsoft Operations Review Walther TacticalXT Flashlight Back
Airsoft Operations Review Walther TacticalXT Flashlight Inhalt
Lieferumfang

1x Flashlight
1x Retention Lanyard
2x CR123A-Batterien

Erster Eindruck

Es ist eine Taschenlampe.

Bei so unglaublich simplen Sachen wie einer Taschenlampe fällt es mir oft schwer zu beschreiben, welchen Eindruck es auf mich macht. Das Look&Feel ist wie bei jeder anderen Taschenlampe aus Alu. Ich habe weder das Gefühl ein Billigprodukt in der Hand zu haben, noch ein besonders teures und hochwertiges Exemplar zu befummeln. Ich würde es eher als Solide beschreiben. Sämtliche Bauteile sind ordentlich verarbeitet und weisen weder Fehler auf noch sonst welche Unebenheiten. Einzig der Schlüsselring, welcher am Ende der Taschenlampe für das Lanyard befestigt ist, macht auf mich nicht den Eindruck, als würde es die Taschenlampe davon abhalten zu verschwinden.

Airsoft Operations Review Walther TacticalXT Flashlight Sideview 2
Airsoft Operations Review Walther TacticalXT Flashlight Sideview 1
Airsoft Operations Review Walther TacticalXT Flashlight Sideview 3
Ausstattung

Ausgestattet ist die TacticalXT von Walther mit einer Hi-Power LED, welche mit der 1. Stufe 120 Lumen und in der 2. Stufe 400 Lumen ausstrahlt. Sie besitzt auch noch eine 3. Stufe und zwar den Strobe-Mode, diesen erreicht man, indem man den Druck-Knopf, welcher sich am Ende der Lampe befindet ca. 2 Sekunden gedrückt hält.
Umgeben wird die Technik von einem Gehäuse aus Alu, welches IP44 zertifiziert ist. Was man unter einer „Anti-Scratch Lens“ verstehen kann ist selbsterklärend und dementsprechend konnte ich auch noch keinerlei Kratzer auf der Linse feststellen. Die Lampe selbst lässt sich dabei in 3 Teile aufschrauben, wobei man dann den Kopf mit dem Leuchtmittel, das Mittelstück, sowie die Endkappe mit dem On/Off-Switch in der Hand hält.

Feldtest

Den ersten richtigen Feldtest habe ich mit der Lampe auf dem Airsoft-Event Outpost 3 machen können. Da ich aus früheren, natürlich geplanten Eigentests wusste, dass es unglaublich cool ist, wenn einem aus nächster Nähe mit dem Ding jemand mitten ins Gesicht leuchtet, wunderte es mich auch nicht, als ich von einem Marine-Darsteller relativ verstört angeschaut wurde, als ich ihm ausversehen mitten in der Nacht die Taschenlampe direkt in die Augen hielt. Mein spontaner Feldtest wurde zu meiner vollen Zufriedenheit abgeschlossen. Auch den Rest der Nacht musst man schon Blind sein um mich und meine Taschenlampe nicht zu sehen.
Die Lampe reicht auf der 400 Lumen Stufe auch locker aus, um eine Lagerhalle Hell zu erleuchten, wenn diese über eine weiße Decke verfügt und man die Lampe in Richtung Decke strahlen lässt, so spart man sich zwar die sonstige Beleuchtung, der Batterielaufzeit wird’s dies allerdings nicht unbedingt zugutekommen.

Fazit

Für maximal 50€ eine nur zu empfehlende Alternative zur in die Jahre gekommenen Fackel und mit ca. 120g auch deutlich leichter und einfacher zu verstauen. Airsoft Operations sagt: Kost nich teuer und man hat froh dabei.

Kommentare